5 für 6 .. 6h Lauf Münster

Unsicher war ich mir ob ich den schon vor Monaten gebuchten von vielen Sagen umwobenden 6h Lauf in Münster antreten will. Es gab einige Zweifel und auch klare Gegenargumente die einen Verzicht rechtfertigen könnten.
1. Die Wettersituation ( nach TelAviv fühle ich mich wie eine Frühjahr Wettermimose)
2. Das Pensum der letzten Wochen war nicht ohne ..
3. Allein ( und das eine allein ist nicht allein ) wollte ich da auch nicht hin.
So war ich also fast in der Lage eine läuferische FDP zu gründen .. mal ja mal nein .. mal hü mal hott .. ohne klare Ansage und fast ohne Idee .. nun ja .. kam alles ganz anders und extrem spontan.
Plötzlich ergab sich eben doch die Möglichkeit dass mein läuferischer als auch seelischer Metronom terminlich frei war und eine riesen Lust auf den Lauf hatte. Kurzum einloggen in die Welt des Startplatz Shopping und .. alles verkauft! 
Was für eine Enttäuschung.

„5 für 6 .. 6h Lauf Münster“ weiterlesen

shabbat shalom – 42K Tel Aviv

Tel Aviv – die Stadt der 1000 Gerüche die niemals schläft…
Eine Kundin schwärmt mir schon seit Jahren von „Ihrer“ Stadt vor und da ich in diesem Jahr stärker wie in allen Jahren zuvor den Winterblues gespürt habe war es keine lange Überlegung als mir der hiesige Marathon bei der Suche nach Sonne im Februar über den Weg lief.
Als ich Bianca von dieser Idee erzählte war sie zunächst skeptisch aber ein paar Wochen später war die kleine Reisegruppe dann perfekt.
Hier in Tel Aviv angekommen überzeugte die Stadt dann bereits am ersten Abend mit dem Ihr vorausgeeilten Ruf. Diese Stadt schläft nie und den Gerüchen allerortens folgte eine Geschmacksexplosion in einem kleinen gemütlichen Restaurant. „shabbat shalom – 42K Tel Aviv“ weiterlesen

Jahresabschluss – 42K in Vegesack

Sonja und ich haben vieles gemeinsam .. So auch eine besondere Einstellung zu diversen Feierlichkeiten wie Silvester. Wir können da so richtig nichts mit anfangen und hatten schon diverse Möglichkeiten durchgespielt den Jahresabschluss 20118 zu verbringen. Von verreisen bis boykottieren alles war dabei. Dann die für uns deutlichste Idee – Sport – Laufen – aber nicht so einen schnöden 10er wie den Silvesterlauf am Werdersee in Bremen oder die Racebooker Runden im Bürgerpark. Ein Marathon in Lesum – das sollte es sein. 

„Jahresabschluss – 42K in Vegesack“ weiterlesen

Nebel beim 42/21K in Marienburg

Kurz nach dem Bottroper Herbstwaldlauf habe ich mir auf einer Trainingsrunde eine unschöne Muskelverhärtung / Zerrung oder gar Muskelfaserriss der rechten Wade zugezogen. Der geplante Marathonstart in Marienburg rückte immer näher und Sonja und ich hatten eigentlich vor gemeinsam zu starten.
Denn es handelt sich um einen schönen Landschaftsmarathon mit immerhin 600 Höhenmetern. Da der Lauf in Form einer 8 verläuft und zudem in 2 Runden zu absolvieren ist wollte ich es trotzdem wagen. Aussteigen kann man ja dort leicht.

„Nebel beim 42/21K in Marienburg“ weiterlesen

Letzte Zeche – 50K Bottroper Herbstwaldlauf

Am 5. November ich und am 7. November Sonja .. Das sind unsere Geburtstage. Grund genug sich einen besonderen Lauf zu gönnen. Nämlich den Bottroper Herbstwaldlauf als Ultra über die 50km. Vielleicht der letzte seiner Art.. denn im Zuge der Zechenschließungen wird auch die letzte Zeche – Prosper Haniel – noch in diesem Jahr Ihren Betrieb einstellen

„Letzte Zeche – 50K Bottroper Herbstwaldlauf“ weiterlesen

Im Gleichschritt über 42K durch Bremen

Heimatstadtmarathon…
Direkt nach dem Berlin Marathon vor 3 Wochen war es mehr als unsicher ob eine Teilnahme beim diesjährigen Bremen Marathon möglich sein wird. Die terminlichen Voraussetzungen waren sehr gut da es dieses mal 3 Wochen Pause zwischen den beiden Terminen gab. Sonst ist immer nur eine Woche Zeit. Geplant war ein erstmaliger gemeinsamer Start von Sonja und mir bei einem offiziellen Lauf. Dann natürlich in Bremen – in unserer Heimatstadt. 

 

„Im Gleichschritt über 42K durch Bremen“ weiterlesen

Hauptstadtziegen – 42K in Berlin

Eigentlich wollte ich nicht mehr nach Berlin. Die Erfahrungen des letzten Jahres, welche allerdings nichts mit der Veranstaltung sondern rein persönlicher Natur waren, haben mich davon abgehalten mich zur Lotterie um einen Startplatz anzumelden. 
Als ich im Team Erdinger Portal einen freien Startplatz sah auf den man sich bewerben konnte hab ich einfach mal ein paar Klicks gemacht und siehe da.. unverhofft geht es nun doch nach Berlin.. Danke TEA.

„Hauptstadtziegen – 42K in Berlin“ weiterlesen